Datenschutz in der RKNÖ Handel und Service GmbH

Verantwortliche:

RKNÖ Handel und Service GmbH, Franz-Zant-Allee 3-5
A-3430 Tulln
FN: 147826t
Telefon: +43 59 144-50310
E-Mail: datenschutz(at)n.roteskreuz.at und
Österreichisches Rotes Kreuz,
Landesverband Niederösterreich
Franz-Zant-Allee 3-5
A-3430 Tulln
ZVR-Zahl: 704274872
Telefon: +43 59 144-0
E-Mail: datenschutz(at)n.roteskreuz.at


Das Österreichische Rote Kreuz, Landesverband Niederösterreich, und die RKNÖ Handel und Service GmbH legen gemäß Artikel 26 DSGVO fest, dass alle Verpflichtungen bei der gemeinsamen Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Landesverband Niederösterreich erfüllt werden, insbesondere was die Wahrnehmung der Rechte betroffener Personen angeht, und dass der Landesverband Niederösterreich allen Informationspflichten gemäß den Artikeln 13 und 14 DSGVO nachkommt. Anfragen betroffener Personen wird der Landesverband Niederösterreich im Namen der RKNÖ Handel und Service GmbH beantworten. Betroffene Personen können sich an den Datenschutzbeauftragten des Landesverbandes Niederösterreich wenden.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter
c/o Österreichisches Rotes Kreuz,
Landesverband Niederösterreich
Franz-Zant-Allee 3-5
A-3430 Tulln
Telefon: +43 59 144-50699
E-Mail: datenschutz(at)n.roteskreuz.at


Alle Informationen zum Datenschutz im Roten Kreuz Niederösterreich finden Sie hier.
Die RKNÖ Handel und Service GmbH legt großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und hat entsprechend den gesetzlichen Vorgaben für die elektronische Kommunikation und den Datenschutz die vorgeschriebenen organisatorischen, vertraglichen und technischen Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verluste, Zerstörungen oder der Zugriff unberechtigter Personen verhindert werden.
Als Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) stellen wir sicher, dass Verarbeitungstätigkeiten Ihrer personenbezogen Daten nur für legitime Zwecke, auf Basis einer Rechtsgrundlage, im nötigen Umfang und für die erforderliche Dauer durchgeführt werden.
Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen Datenschutzrecht verstößt oder Ihre Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren oder Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einlegen.


Zuständige Aufsichtsbehörde:
Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8
A-1080 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb(at)dsb.gv.at
Web: https://www.dsb.gv.at

Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Leistungen und Inhalte sowie einer funktionsfähigen Website erforderlich ist.
2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen. Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der das Österreichische Rote Kreuz unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.
3. Datenlöschung und Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
4. Ihre Rechte
Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) und auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), soweit diese Rechte nach den genannten Bestimmungen im jeweiligen Einzelfall bestehen. Sie können diese Rechte bei uns jederzeit geltend machen bzw. haben Sie ein Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (siehe Infobox rechts).

Loading
Loading